COVID-19: Lieferzeit3 2-4 Werktage nach Österreich (Land ändern)

Finde die perfekte Schwimmbrille für noch mehr Durchblick im Wasser

Egal ob beim Training oder beim Wettkampf, in der Halle oder im Freiwasser — die Schwimmbrille gehört für jeden ambitionierten Schwimmer zur Grundausrüstung. Eine Brille zum Schwimmen hat in erster Linie eine Schutzfunktion und verhindert, dass Wasser die Augen erreicht. So können weder Chlor noch Keime in die Augen gelangen. Außerdem ist die Sicht mit einer Schwimmbrille deutlich besser und komfortabler — so behältst du garantiert auch unter Wasser den vollen Durchblick. » Weiterlesen
Kategorie: Schwimmen
Auswahl: 458 von 458 Artikel
Sortiert nach: Popularität Name Preis Preis





























Saugnapfbrille, Schwedenbrille oder Schwimmmaske: Welche Brille eignet sich für welchen Einsatz?

Die Auswahl der passenden Schwimmbrille ist immer von jeweiligen Einsatzzweck abhängig. Schwimmst du Wettkämpfe und brauchst einen fokussierten Blick im Pool? Dann solltest du die Schwedenbrille in deine engere Wahl ziehen. Wenn du lieber eine Brille fürs Training oder den Freizeitbereich suchst, wirst du mit Sicherheit bei unseren Saugnapfbrillen oder Schwimmmasken fündig.

Die Schwedenbrille für Wettkampfschwimmer

Die Schwedenbrille ist vor allem bei Wettkampfschwimmern und Leistungssportlern beliebt, bei denen jede Sekunde im Wasser zählt. Sie ist eine ultraleichte, minimalistische Schwimmbrille, ohne Silikonrand oder Gummidichtung an den harten Augenschalen. Sie bietet durch ihre hydrodynamische Form einen besonders geringen Wasserwiderstand und kaum Einschränkungen des Sichtfeldes. Da die Schwedenbrille in den Augenhöhlen sitzt und nicht nur aufliegt, kann sie auch bei Kopfsprüngen oder Rollwenden nicht verrutschen. Dennoch sollte dieses Modell ausschließlich während des Wettkampfs getragen werden. Der Druck auf die Augen kann auf Dauer sehr unangenehm werden und sogar zu Verletzungen führen.

Die Saugnapfbrille für Freizeitschwimmer oder das Training

Die Saugnapfbrille ist der Klassiker unter den Schwimmbrillen. Die Augenfassungen sind mit Silikon oder Gummi gepolstert und saugen sich somit optimal am Gesicht fest — wie ein Saugnapf. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Formen und Farben, so findet jeder Schwimmer das perfekte Modell für die Freizeit oder das Training. Auch bei Triathleten sind die Saugnapfbrillen beliebt, da sie bei langen Distanzen angenehm zu tragen sind und die weichen Außenschalen das Verletzungsrisiko im Startgerangel deutlich verringern.

Die Schwimmmaske für hohen Komfort im Wasser

Schwimmmasken liegen im Gegensatz zu anderen Schwimmbrillen auf den Wangenknochen und der Stirn auf. Der Silikonrand ist breiter, als bei der Saugnapfbrille und bietet somit einen noch angenehmeren Tragekomfort. Daher eignet sich dieses Modell optimal als Schwimmbrille für Kinder oder auf langen Distanzen.

Freiwasser oder Halle, bei Sonne oder Wolken — Die richtige Gläserfarbe

Schwimmbrillen gibt es mit den verschiedensten Gläserfarben: klar, verspiegelt, getönt oder sogar polarisiert. Um die perfekte Brille für dich zu finden, solltest du berücksichtigen, wo du am häufigsten im Wasser bist.

Schwimmen im Freien bei sehr guten Lichtverhältnissen

Wenn du oft im Freiwasser schwimmst und gern bei hoher Sonneneinstrahlung deine Bahnen drehst, solltest du unbedingt darauf achten, dass deine Schwimmbrille einen UV-Schutz hat. Da Sonnenstrahlen von der Wasseroberfläche stark reflektiert werden, ist hier ein besonderer Schutz notwendig. Dunkel getönte Gläser mit Polarisation filtern störende Blendeffekte, die an der Wasseroberfläche bei offenen Gewässern entstehen. Auch verspiegelte Gläser eignen sich für sonnige Bedingungen. Sie bewirken eine abgedunkelte Sicht, können aber auch bei Wettkämpfen in der Halle hilfreich sein, da du dich so noch besser fokussieren und auf deine eigene Bahn konzentrieren kannst.

Schwimmen bei mittleren Lichtverhältnissen oder Kunstlicht

Für Trainingseinheiten oder Wettkämpfe bei mittleren Lichtverhältnissen im Pool oder in der Halle bei Kunstlicht eignen sich vor allem klare oder blau getönte Gläser. Diese verändern die Wahrnehmung höchstens geringfügig und schützen in erster Linie die Augen.

Schwimmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Dämmerung

Farbige Gläser in Orange oder Gelb erhöhen die Kontraste bei schlechten Lichtverhältnissen in dunklen Hallenbädern. Neben der besseren Sicht können sie auch die Orientierung erleichtern, wenn es dich zur Dämmerung noch einmal ins Wasser zieht.

Darauf ist beim Kauf einer Schwimmbrille zu achten

Wenn die Brille drückt, beschlägt oder Wasser einlässt, schadet sie letztlich mehr, als dass sie nützt. Daher ist es wichtig, die richtige Größe und Form zu finden. Hierbei sind drei Faktoren zu beachten: die Kopfform, die Breite der Nasenwurzel und der Abstand der Augen. In der Regel lassen sich der Nasensteg und das Kopfband der Schwimmbrille verstellen, sodass du sie optimal auf deine Bedürfnisse anpassen kannst. Generell sollte deine Schwimmbrille fest sitzen, ohne sich unangenehm anzufühlen.

Mit dem Saugtest kannst du schnell und unkompliziert herausfinden, ob die Passform der Schwimmbrille zu deinem Gesicht passt. Setze dazu die Schwimmbrille auf und drücke sie leicht fest. Wichtig dabei ist, dass du das Kopfband nicht um den Hinterkopf legst, sondern einfach hängen lässt. Die Schwimmbrille erzeugt einen Unterdruck und sollte mindestens 3 Sekunden so auf deinem Gesicht halten. Wenn sie sofort wieder herunterfällt, probiere eine andere Größe oder Form aus.

BIKE24 bietet eine große Auswahl an Schwimmbrillen für Erwachsene und Kinder, damit jeder die perfekte Größe und Passform finden kann. Wenn die Augenschalen wie beschrieben halten, dann kannst du nun den Nasensteg und das Kopfband einstellen.

Trotz der Ähnlichkeit von Schwimmmasken zu klassischen Taucherbrillen oder Tauchermasken, solltest du mit deiner Schwimmbrille niemals tiefer, als 2 Meter tauchen. Der entstehende Unterdruck kann Verletzungen der Augen zur Folge haben.

Tipps für die Pflege und Aufbewahrung deiner Schwimmbrille

Ist das Training oder der Wettkampf vorbei, solltest du deine Schwimmbrille nicht einfach in die Sporttasche werfen. Spüle sie nach jeder Verwendung mit kaltem, klaren Wasser aus und lasse sie dann am besten an der Luft trocknen. Beachte unbedingt, dass du nicht auf die Innenseiten der Brillengläser fasst oder mit einem Handtuch versuchst, die Brille abzutrocknen. Dadurch können sehr leicht Kratzer oder eine Beschädigung der Anti-Fog-Beschichtung entstehen. Sobald deine Schwimmbrille trocken ist, kannst du sie in ein passendes Hartschalenetui legen — so bleibt sie auch außerhalb des Beckens sicher verwahrt.

Wieso beschlägt die Schwimmbrille und wie lässt es sich verhindert?

Dass die Schwimmbrille beschlägt, kann mehrere Gründe haben. Neben der unterschiedlichen Temperatur zwischen Körper und Wasser, ist ein häufiger Grund für beschlagene Gläser eine fehlerhafte Pflege und der Abrieb der Anti-Beschlag-Beschichtung. Diese wird bei der Produktion auf der Innenseite der Gläser aufgetragen. Daher ist es wichtig, dass du die Innenseite deiner Brillengläser nicht berührst oder abreibst – weder mit dem Finger, noch mit einem Handtuch oder einem anderen Gegenstand. Ist die Beschichtung einmal beschädigt, hast du keine klare Sicht mehr. Es gibt jedoch auch Möglichkeit, die Anti-Fog-Beschichtung mit einem Spray oder Liquid manuell zu erneuern.

Schwimmbrillen mit Sehstärke

Auch für Schwimmer mit Sehstärke sind bei BIKE24 die passenden Schwimmbrillen mit gängigen Dioptrienzahlen erhältlich. Dabei handelt es sich um wechselbare Gläser, mit denen du auch mit Sehstärke den Durchblick behältst und die Sicherheit im Wasser gegeben ist.

Nutzen Sie die folgenden Produkt-Eigenschaften um die gefundenen Produkte einzuschränken.

Klicken Sie anschließend auf Filter anwenden um die Auswahl zu filtern.

  
  • Aktivität
  • Geschlecht
  • Glaseigenschaften
  • Schwimmbrille Ausführung
  • Material
  • Schwimmbrille Zubehör
  • Brille Zubehör
  • Brille Ausführung
  • Brille Design
  • Training Zubehör