COVID-19: Lieferzeit3 2-4 Werktage nach Österreich - DHL Express optional

800.000 aktive Kunden

Fahrrad-Flaschenhalter – Die Trinkflasche immer griffbereit

Wer Sport macht, der muss genug trinken. Und wer trinken muss, sorgt mit einem Fahrradflaschenhalter für den verlässlichen Transport seiner Trinkflasche. Doch wer einen Trinkflaschenhalter sucht, hat die Qual der Wahl: Ob Rennrad, Trekkingrad, E-Bike, Mountainbike, Downhillbike oder Gravelbike – es gibt Flaschenhalterungen für jedes Fahrrad und jeden Einsatzzweck. Mit oder ohne Schrauben, mit seitlichem Eingriff, aus Alu, Carbon oder Kunststoff. Auf dieser Seite erklären wir dir, was du über Flaschenhalter am Fahrrad wissen musst und helfen dir, den für dich richtigen Flaschenhalter zu finden. Weiterlesen

Der Fahrrad-Flaschenhalter – Ein Zubehör für jedes Fahrrad

Er sorgt dafür, dass deine Trinkflasche immer dabei ist. Er sorgt dafür, dass das Entnehmen der Trinkflasche ruckzuck geht. Er ist daher das, was du beim Fahrradfahren auf keinen Fall missen möchtest. Die Rede ist vom Fahrradflaschenhalter. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei im Prinzip um Halterungen, die es ermöglichen, Trinkflaschen am Fahrrad zu befestigen. Trinkflaschenhalter gibt es dabei in den verschiedensten Ausführungen und Formen: Fahrradflaschenhalter aus Carbon, aus Kunststoff oder aus Metall. Zudem gibt es Flaschenhalter für Rennräder, für Gravelbikes, für Trekkingbikes, für Mountainbikes oder für E-Bikes. Und zu guter Letzt gibt es Flaschenhalter für verschiedene Stellen am Fahrrad: Flaschenhalter für den Rahmen, Flaschenhalter für den Lenker oder aber auch Flaschenhalter für den Sattel. Um herauszufinden, welcher Trinkflaschenhalter der Richtige für dich ist, gehen wir im Folgenden genau auf die verschiedenen Fahrradflaschenhalter-Varianten ein.

Getränkehalter fürs Fahrrad – Aus welchen Materialien werden Fahrradflaschenhalter gemacht?

Die erste Unterscheidungsmöglichkeit für Flaschenhalter ist das Material, aus dem die Tragehelfer gefertigt werden. Wie viele Teile am Fahrrad werden auch Fahrradflaschenhalter aus verschiedenen Materialien gefertigt. Bewährt haben sich zum Beispiel Flaschenhalter aus Kunststoff, Aluminium und Carbon. Zusätzlich gibt es Halterungen aus Stahl, Titan und Fiberglas. Welches Material für dich das Beste ist, hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. Ebenso spielt es eine Rolle, in welchem Gelände du mit deinem Bike unterwegs bist. 

Fahrradflaschenhalter aus Carbon und Fiberglas sind beispielsweise bei Rennradfahrerinnen und Rennradfahrern sehr beliebt. Sie bieten sich an, wenn jedes Gramm zählt und du an deinem Bike möglichst viel Gewicht einsparen möchtest. Das ist im ambitionierten Radsport, wie beim Zeitfahren oder bei Straßenrennen, der Fall. Das ist allerdings nicht der einzige Vorteil dieser Halterungen: Fahrradhalter aus dem Kohleverbundstoff Carbon haben dank des geringen Materialeinsatzes ein edles Erscheinungsbild und machen deshalb optisch durchaus etwas her. 

Wesentlich verbreiteter als Carbon-Flaschenhalter sind aufgrund ihres geringeren Preises und ihrer höheren Widerstandsfähigkeit die Getränkehalter aus Kunststoff. Sie sind leicht, ermöglichen ein gutes Handling und halten deine Flasche selbst bei holprigem Gelände an Ort und Stelle. Ein großer Vorteil ist, dass Flaschenhalterungen aus Kunststoff flexibler sind als Halterungen aus anderen Materialien. Dadurch kannst du viele verschiedenen Arten von Trinkflaschen verwenden und eine klapperfreie und sichere Fahrt genießen. Im Alltagstest schneiden sie damit sehr gut ab.

Was uns zu Flaschenhaltern aus Alu oder Stahl führt. Sie bestechen durch ihre Qualität, Stabilität und Haltbarkeit und sind in der Fahrradindustrie deshalb besonders beliebt. Alu- und insbesondere Stahl-Flaschenhalter sind äußerst bruchfest und dadurch die langlebigste Gattung aller Getränkehalter. Neben den klassischen Modellen findest du mittlerweile auch metallene Trinkflaschenhalter im modernen Design und mit raffinierten Innovationen. Diese Optimierungen haben einige Hersteller bei ihren neueren Modellen bedacht, um Alu-Halterungen konkurrenzfähiger zu machen. Denn Vibrationen können sie im Vergleich zu Kunststoff-Flaschenschaltern grundsätzlich nicht so gut abfedern. Bei Flaschenhaltern aus Alu oder Stahl empfehlen wir dir dabei, ausschließlich Trinkflaschen aus Kunststoff zu verwenden. Die Flaschen zerkratzen weniger und sitzen vor allem fest in der Halterung. Bei Edelstahlflaschen kann es dir dagegen schnell passieren, dass sie bei Erschütterungen aus der Halterung springen.

Eine eher seltener verwendete, aber vor allem bei Radliebhaberinnen und Radliebhabern verbreitete Gattung sind Flaschenhalter aus Titan. Sie überzeugen durch einen edlen Look und sehen gleichzeitig auch sehr stilvoll aus. Der einzige Nachteil ist der etwas höhere Preis, da Titan als Werkstoff grundsätzlich teurer ist als beispielsweise Kunststoff, Aluminium oder Stahl.

Fahrrad-Flaschenhalterung – Diese Befestigungsmöglichkeiten gibt es für Trinkflaschen am Bike

Beim Großteil der Fahrräder findest du am Rahmen – am Unterrohr und Sattelrohr – eine oder mehrere Befestigungsmöglichkeiten für Trinkflaschen-Halterungen. Die Abstände der Rahmenlöcher sind in der Regel genormt, weshalb du jeden beliebigen Flaschenhalter anbringen kannst. Sind die Plätze belegt oder findest du die Flaschen an anderer Stelle praktischer, kannst du zu Fahrradflaschenhaltern für den Lenker, Vorbau, Sattel oder die Sattelstütze greifen. 

Für E-Bikes spielt das meist eine Rolle, da der Akku genau am Rahmen sitzt. Als Lösung bieten einige Hersteller spezielle Flaschenhalter-Adapter für größere Rohrdurchmesser an. Den Adapter bringst du mithilfe eines Klettbandes am Rahmen an. Daran montierst du einen herkömmlichen Trinkflaschenhalter. Auch für alle anderen Fahrradtypen gibt es spezielle Flaschenhalter-Adapter. Falls du beispielsweise keine Schrauben verwenden oder deine Trinkflasche an einer Stelle ohne Schraublöcher anbringen willst. 

Flaschenhalterungen für den Sattel oder die Sattelstütze sind nicht nur bei E-Bikern, sondern insbesondere bei leistungsorientierten Radfahrern aufgrund ihrer aerodynamischen Eigenschaften beliebt. Vor allem im Triathlon und dementsprechend an Triathlon-Bikes werden die Flaschenhalter aufgrund des geringeren Luftwiderstandes gerne hinter den Sattel montiert.

Wenn du mit deinem Fahrrad auf Bikepacking-Tour gehst und dir ein unkompliziertes Handling mit der Flasche wünschst, empfehlen sich wiederum seitliche Fahrradflaschenhalterungen. Anstatt von oben zur Flasche zur greifen, bewegst du sie seitlich in und aus der Halterung. Ebenfalls beliebt sind hier auch Flaschenhalterungen für den Lenker. Diese kommen allerdings meist in Taschenform. Solche Lenkertaschen mit Trinkflaschen-Einsatz werden meist per Klettverschluss an das Oberlenkerrohr gehängt.

Übrigens: Hast du schon mal von Fahrradflaschenhalterungen mit Magnetsystem gehört? Die Alltagstauglichkeit ist erstaunlich. Denn dank der Magnete bewegt sich die Flasche immer in die optimale Position. Dadurch agierst du schneller, bist weniger abgelenkt und kannst dich besser aufs Biken, deine Umgebung und mögliche Gefahren konzentrieren.

Kaufberatung: Was ein guter Fahrrad-Getränkehalter können muss

Ein guter Fahrrad-Trinkflaschenhalter macht dein Fahrraderlebnis sicherer, einfacher und leichter. Deshalb lohnt es sich, wenn du dir vor dem Kauf ein paar Gedanken darüber machst, welcher Flaschenhalter der richtige für dich sein könnte. Die folgenden Fragen helfen dir dabei:

  • Für welchen Fahrradtypen suche ich einen Getränkehalter und welche Befestigungsmöglichkeiten kann und ich möchte nutzen
  • In welchem Gelände bin ich hauptsächlich unterwegs und welche Anforderungen ergeben sich daraus?
  • Wie stabil, robust und langlebig sollen der Trinkflaschenhalter sein?
  • Aus welchem Material soll der Fahrradflaschenhalter bestehen?
  • Sollen die Flaschenhalter fürs Fahrrad so wenig wie möglich wiegen?
  • Habe ich den Anspruch, dass ich trotz Flaschenhalter und Trinkflaschen maximal aerodynamisch fahren kann?
  • Welche optischen Ansprüche habe ich an meinen Flaschenhalter fürs Fahrrad?
  • Möchte ich die Flasche seitlich oder senkrecht aus der Halterung herausnehmen?
  • Will ich mich maximal aufs Radfahren konzentrieren können und nicht davon abgelenkt sein, die Flasche richtig in die Getränkehalterung zu stecken?
  • Ist es mir wichtig, dass ich mir möglichst wenig Gedanken machen muss, welche Flasche ich für welche Trinkflaschenhalterung benötige?

Trinkflaschenhalterungen für Fahrräder – Zusammenfassung

  • Befestigungssysteme für Trinkflaschen am Fahrrad sind essenziell, wenn du auf deinen Touren eine Trinkflasche mitnehmen willst.
  • Trinkflaschenhalter für das Fahrrad gibt es in verschiedenen Ausführungen, Formen, Materialien und für verschiedene Einsatzzwecke.
  • Flaschenhalter können an verschiedenen Stellen am Bike montiert werden. Am weitesten verbreitet sind das Unterrohr und das Sattelrohr des Fahrradrahmens.
  • Die meisten Fahrradrahmen sind am Unterrohr und am Sattelrohr mit Bohrungen ausgestattet. Diese sind genormt, sodass du fast jeden Flaschenhalter hier montieren kannst.