Mehr als 800 Marken
Kostenfreie und einfache Retoure
800.000 aktive Kunden

Fahrrad-Lenkertaschen – Damit die wichtigsten Dinge unterwegs immer griffbereit sind

Vom Bike-Tool über den Snack für zwischendurch bis hin zum Schlafsack – Fahrrad-Lenkertaschen bieten Platz für alle wichtigen Dinge, die du beim Radfahren benötigst. Doch Lenkertasche ist nicht gleich Lenkertasche. Auf dieser Seite erklären wir dir, welche Modelle es gibt, für welche Einsatzzwecke sie gemacht sind und welche Eigenschaften sie aufweisen. Außerdem erfährst du hier, worauf du beim Kauf einer Lenkertasche achten solltest. Weiterlesen

Was sind Lenkertaschen für das Fahrrad überhaupt?

Eine Satteltasche für Reparatur-Kit und Werkzeug. Und die Trikottaschen für Energieriegel, Windjacke und Geld. Viele Jahre lang war dies das klassische Set-up, wenn es um das Verstauen der persönlichen Gegenstände während einer Radtour ging. Im Zuge des anhaltenden Radreise- und Gravelbike-Booms hat sich allerdings eine ganze Reihe weiterer Taschenlösungen für das Fahrrad etabliert. Neben der Rahmentasche und der Oberrohrtasche sind dabei vor allem die Lenkertaschen am Rennrad, Gravelbike oder E-Bike immer populärer geworden. Der Grund dafür ist simpel: Lenkertaschen erweitern den Raum zum Verstauen von Gepäck deutlich, gleichzeitig kannst du sie ganz einfach an deinem Rad montieren oder wieder demontieren.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei Lenkertaschen prinzipiell um Taschen, die am Fahrradlenker montiert werden. Aufgrund ihrer Leichtigkeit und Vielseitigkeit sind sie dabei hauptsächlich bei sportlicheren Radfahrerinnen und Radfahrern beliebt. Insbesondere an Gravelbikes, aber auch an Rennrädern oder Mountainbikes werden Lenkertaschen gerne montiert. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Varianten für Tourenradfahrerinnen und Tourenradfahrer, die oftmals mit besonders viel Stauraum und speziellen Eigenschaften punkten.

Praktisch, robust und wasserdicht – Lenkertaschen Features

Womit wir bei den Eigenschaften einer Fahrrad-Lenkertasche wären. Hier kommt es ganz auf den Einsatzzweck an, prinzipiell verfügen die meisten Lenkertaschen auf dem Markt allerdings über folgende Features:

  • Einfache Montage: Fahrrad-Lenkertaschen werden je nach Modell per Kletterschlussriemen oder per Klick-Befestigung am Lenker montiert. So kannst du sie blitzschnell anbringen oder abnehmen. Praktisch: Bei den meisten Modellen funktioniert die Montage sogar ganz ohne Werkzeug.
  • Robuste Materialien: Fahrrad-Lenkertaschen bestehen mehrheitlich aus robusten, aber zugleich flexiblen Materialien wie beispielsweise robustem Nylon in Kombination mit einer Kunststoffversteifung im Inneren der Tasche. Dies sorgt zum einen dafür, dass der Inhalt geschützt bleibt. Zum anderen aber behält die Tasche auch bei halber Füllung ihre Form.
  • Wasserfestigkeit: Die robusten Materialien sorgen in Kombination mit nahtverschweißten Konstruktionen auch dafür, dass die meisten Lenkertaschen wasserfest oder sogar wasserdicht sind. So kannst du auch bei einem Regenschauer darauf vertrauen, dass der Inhalt deiner Lenkertasche geschützt bleibt. Ein Hinweis an dieser Stelle: Bei BIKE24 geben wir in den jeweiligen Produktbeschreibungen immer an, ob eine Lenkertasche wasserdicht oder wasserfest ist.
  • Geringes Gewicht: Leichte Materialien statt schwerer Schale, minimalistische Halterungen statt Metallgestell – Lenkertaschen punkten gewöhnlicherweise mit ihrem geringen Gewicht. Das macht sie besonders für sportliche Radfahrerinnen und Radfahrer interessant.  Aber auch für Tourenfahrerinnen und Tourenfahrer, die nicht viel Gewicht durch die Landschaft schleppen wollen, kommen mit diesen Taschen auf ihre Kosten.
  • Praktische Zusatzfächer: Viele Fahrrad-Lenkertaschen verfügen über Außenfächer, in denen du zum Beispiel dein Geld oder deinen Schlüssel verstauen kannst. Dadurch hast du schneller Zugriff auf dein wichtigstes Equipment. Auch transparente Fächer für Landkarten sind üblich, sodass die Rad-Karte vor Regen geschützt ist und du auch während deiner Tour seinen schnellen Blick auf deine geplante Strecke werfen kannst. Ebenso praktisch: Manche Modelle verfügen über ein durchsichtiges Fach für das Smartphone.

Lenkertaschen für E-Bike, Gravelbike & Co. – Welche Modellvarianten gibt es?

Lenkertasche ist nicht gleich Lenkertasche. So vielfältig wie die verschiedenen Typen an Radfahrerinnen und Radfahrern sind, so bunt präsentiert sich auch das Sortiment an Fahrrad-Lenkertaschen. Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten Modellvarianten aufgelistet:

  • Lenkerrolle: Die Lenkerrolle, oftmals auch als Handlebar-Roll oder Bar Roll bezeichnet, ist wohl der am meisten verbreitete Typ der Lenkertaschen. Lenkerrollen werden gewöhnlich mit Kordeln oder Riemen befestigt, die dann wiederum um den Lenker geschnallt werden. Verschlossen werden sie häufig per Rollverschluss. Lenkerrollen sind in der Regel sehr vielseitig und kommen meist im sportlichen Bereich zum Einsatz.
  • Lenkertasche: Auch wenn die Lenkerrolle inzwischen populärer ist – die klassische Variante ist die einfache Lenkertasche, oftmals auch als Handlebar-Pack bezeichnet. Lenkertaschen verfügen über eine rechteckige Taschenform und werden meist per Klick-System oder Kletterschlussriemen am Lenker befestigt. Lenkertaschen sind etwas kompakter als Lenkerrollen und in ihrer Form deutlich fester, da sie meist über einen inneren Stützrahmen (zum Beispiel aus Kunststoff) verfügen. Sie werden im sportlicheren Bereich, aber auch häufig für den täglichen Weg zur Arbeit, in die Uni oder für die Shopping-Tour genutzt.
  • Zusatztasche: Viele Hersteller wie beispielsweise Apidura oder Ortlieb bieten zusätzlich zu ihren Lenkerrollen und Lenkertaschen auch modulare Zusatztaschen an, auch Accessory-Packs genannt. Hierbei handelt es sich um kleine Taschen, die du vorne oder oben an deine Lenkerrolle oder Lenkertaschen hängen kannst, und die den Stauraum um einige wenige Liter erweitern.
  • Snack Pack: Viele Unternehmen bieten für den Lenker auch kleinere Taschen an, die speziell für den Transport von Essen und Getränken gedacht sind. Diese sind nach oben hin geöffnet und ermöglichen so den schnellen Zugriff auf Energieriegel oder eine Trinkflasche, die sich üblicherweise auch darin verstauen lässt. Diese Lenkertaschen werden deshalb passenderweise oftmals auch als Snack Pack oder Food Pouch bezeichnet.
  • Lenkerkorb mit Tasche: Wenn man über Gepäcklösungen am Lenker spricht, darf natürlich auch der klassische Lenkerkorb mit einer entsprechenden Tasche nicht fehlen. Lenkerkörbe sind meist aus Kunststoff oder Metall gefertigt und bieten eine große Stauraumfläche. Ergänzt werden können sie mit passenden Taschen, deren Form genau auf die Maße des entsprechenden Korbes abgestimmt sind. Lenkerkörbe mit Tasche werden häufig für die Shopping-Tour genutzt, können aber auch bei Radreisen praktisch sein.

Kaufberatung – Welche Lenkertasche ist die richtige für mich?

Welche Fahrrad-Lenkertasche ist nun die richtige? Die Antwort auf diese Frage hängt ganz von deinen Vorlieben und vom hauptsächlichen Einsatzzweck ab. Wenn du eine Lenkertasche suchst, die maximal flexibel und sehr simpel montiert werden kann, ist sicherlich die Lenkerrolle die beste Wahl. Willst du lieber eine festere Form und ein Haltersystem, solltest du zur klassischen Lenkertasche greifen. Suchst du ein Modell, das du in Sachen Füllvolumen maximal erweitern kannst, bietet sich ein Produkt an, das mit einer Accessory-Pack bestückt werden kann. Und willst du lieber eine klassische Shopping-Tasche, dann ist vielleicht ein Lenkerkorb mit Tasche die beste Wahl.

Fest steht: Die Lenkertasche ist ein unverzichtbares Accessoire. Ganz gleich, ob du sie für die Shopping-Tour, für den Weg zur Arbeit oder für die sportliche Tour am Wochenende nutzen möchtest – mit der richtigen Lenkertasche hast du deine wichtigsten Dinge unterwegs immer griffbereit. Bei BIKE24 bieten wir dir im Übrigen alle oben genannten Taschenformen in den verschiedensten Varianten an. Damit du garantiert die richtige Handlebar-Bag für deine Unternehmungen findest.

Fahrrad-Lenkertaschen – Zusammenfassung

  • Lenkertaschen ermöglichen es dir, mehr Equipment an deinem Fahrrad zu transportieren.
  • Lenkertaschen gibt es in verschiedenen Formen und für verschiedene Einsatzzwecke – von der sportlichen Gravel-Tour bis hin zum Shopping-Helfer.
  • Lenkertaschen können gewöhnlicherweise sehr einfach am Lenker montiert werden. Meist geschieht dies per Klettverschluss oder Klick-Halterung.
  • Lenkertaschen sind üblicherweise sehr leicht. Viele Modelle sind darüber hinaus wasserfest oder wasserdicht.
  • Manche Lenkertaschen lassen sich mit sogenannten Zusatztaschen oder Accessory-Packs erweitern, sodass dir mehr Füllvolumen zur Verfügung steht.