Das Mountainbike – für jedes Gelände gewappnet

Wer sich gerne in der Natur aufhält und dabei auch abseits von Straßen nicht auf ein Fahrrad verzichten will, der ist mit einem Mountainbike bestens beraten. Es ist für praktisch jeden Untergrund geeignet und kann dir vom entspannten Offroad-Fahrspaß bis zur actionreichen Herausforderung in unwegsamen Gelände alles bieten. Du musst lediglich das passende MTB für dich auswählen. » Weiterlesen
Kategorie: Fahrräder
Auswahl: 232 von 232 Artikel
Sortiert nach: Popularität Name Preis Preis





























  • Artikel pro Seite:
  • 30
  • 60

Was macht ein modernes Mountainbike aus?

Mountainbikes unterscheiden sich vor allem durch ihre Geometrie von Alltags- sowie von Rennrädern. Sie zeichnen sich durch ihre großvolumigen, profilierten Reifen, einen robusten Rahmen, Federungssysteme, starke Scheibenbremsen und meist eine Kettenschaltung mit bergtauglicher Übersetzung aus. Auch eine absenkbare Sattelstütze gehört heutzutage bei vielen Mountainbikes dazu.
Diese Komponenten fallen allerdings nicht immer gleich aus: Du wirst je nach Einsatzgebiet eine große Auswahl an unterschiedlichen MTB-Ausführungen vorfinden, die jeweils auf einen speziellen Zweck abgestimmt sind. Im Folgenden mehr dazu, damit du eine ausgewogene Kaufentscheidung treffen kannst.

Reifen und Laufradgröße

Bei modernen MTBs haben sich Laufräder in den Größen 27,5 Zoll (auch 650B genannt) und 29 Zoll durchgesetzt. Die kleinere Variante bietet dir mehr Agilität und Wendigkeit und entsprechende Mountainbikes sind im Vergleich leichter. 29-Zoll-Laufräder liefern dagegen mehr Traktion sowie besseren Grip und rollen auf unebenem Untergrund besser ab, was mehr Komfort bedeutet.
Bei der Reifenbreite reicht die Bandbreite von 2.1 bis 2.5 Zoll – alles, was darüber hinausgeht, fällt in den Bereich „Plus Bike“. Ein solches bietet noch mehr Grip und Komfort, das Bike fährt sich aber weniger präzise und agil, da es etwas schwerer und träger ist. Für Grip und Traktion auf extrem weichen Untergründen wie Schnee oder Sand kannst du, wenn du willst, sogar zum Fatbike mit einer Reifenbreite von bis zu 5 Zoll greifen.
Früher betrug die Laufradgröße übrigens meist 26 Zoll – mittlerweile findet man dieses Maß aber nur noch bei Dirt Jumpern und Fatbikes.

Die Federung: Fully oder Hardtail?

„Fullsuspension Mountainbikes“ oder „Fully-MTBs“ sind vollgefedert, haben also sowohl am Vorder- als auch am Hinterrad eine Federung. Beim Hardtail-Mountainbike dagegen ist der Rahmen ungefedert und lediglich eine Federgabel vorhanden. Welche Federung du wählst, hängt vor allem vom Einsatzzweck ab: Mehr Federung sorgt für mehr Komfort, Grip und Traktion, was gerade in anspruchsvollem Gelände wichtig ist. Das zusätzliche Gewicht tritt beim Fully-MTB vor dem erhöhten Fahrkomfort und dem Plus an Sicherheit in den Hintergrund. Hardtails sind dagegen für weniger unwegsames Gelände konzipiert und deutlich leichter sowie auch wartungsärmer. Bei ansonsten vergleichbarer Ausstattung sind sie zudem preiswerter als ein Fully.

Ein MTB mit Rahmen aus Carbon, Alu oder Stahl?

Der Rahmen eines Mountainbikes besteht meist aus Aluminium oder Carbon. Beide Materialien sind stabil und leistungsfähig.

  • Möchtest du schnell vorankommen und dafür jedes überflüssige Gramm an deinem Bike einsparen, kommst du um einen sehr leichten, aber auch teureren Carbonrahmen nicht herum.
  • Aluminiumrahmen findest du dagegen auch an erschwinglicheren Modellen. Das Leichtmetall kann auf der Waage nicht ganz mit Carbon konkurrieren, ist aber keineswegs schwer und insgesamt sehr leistungsfähig.
  • Bei Hardtails (und seltener bei Fullys) sind auch Rahmen aus Titan oder Stahl anzutreffen. Beide Werkstoffe zeichnet eine besondere Ästhetik, Haltbarkeit und ein lebendiges Fahrverhalten aus. Titan wird vor allem wegen seines geringen Gewichts und seines glanzvollen Äußeren geschätzt, ist aber auch recht kostspielig. Rahmen aus Stahl wiederum sind schwerer als ihre Pendants, gelten aber als überragend robust und langlebig.

Die Schaltung am Mountainbike

Normalerweise kommen an Mountainbikes Kettenschaltungen zum Einsatz, da diese einen großen Übersetzungsbereich bieten, genaue Gangwechsel ermöglichen und komfortabel zu bedienen sind. Sie bestehen mittlerweile meist aus einem Kettenblatt vorne sowie der Kassette am Hinterrad mit elf oder zwölf Ritzeln. Modelle mit Umwerfer und zwei oder drei Kettenblättern sowie MTBs mit Nabenschaltung oder im Rahmen integriertem Getriebe sind dagegen eher die Ausnahme.

Welches MTB ist das richtige für dich?

Dein Mountainbike sollte perfekt auf deinen Körper und das Einsatzgebiet abgestimmt sein. Folgende MTB-Typen gibt es:

Cross Country / Marathon

Bei den leichten Cross-Country-Bikes (kurz: XC-Bikes) hat schnelles Vorankommen Priorität. Oft handelt es sich um Hardtail-MTBs, zunehmend auch Fully-Mountainbikes, die mit ihren leicht rollenden Reifen für unbefestigte Wege, nicht aber für schweres Gelände vorgesehen sind. Der Federweg fällt eher gering aus (um die 100 mm), was den Fahrkomfort auf rauem Terrain einschränken kann. Für den XC-Renneinsatz oder Marathon sind diese MTBs jedoch perfekt geeignet.

Trail Bikes / All Mountain und Enduro

Diese Bikes sind Allrounder und überzeugen durch ihre ausgewogene Geometrie und die robuste Bereifung.

  • Mit dem Trail Bike sind sowohl flaches Gelände als auch bergige Passagen kein Problem. Der Federweg liegt im mittleren Bereich und bietet genug Komfort, um sowohl bergauf als auch bergab eine Menge Spaß zu ermöglichen.
  • Das Enduro stellt den Übergang zum Downhill Bike dar. Rasante Abfahrten mit Drops und Sprüngen sind mit einem Federweg um die 160 mm kein Problem – es bietet dir aber noch genug Komfort für lange Touren.

Downhill

Downhill-Mountainbikes sind die MTBs für den schwersten Einsatz. Willst du schnell bergab, ist ein Downhill Bike das Mountainbike deiner Wahl. Verstärkte Reifen mit grobem Profil, große Federgabeln mit Federwegen um die 200 mm sowie ein langer Radstand und super-flacher Lenkwinkel sorgen für Kontrolle und machen diesen MTB-Typ perfekt für den Einsatz in sehr abschüssigem und grobem Gelände.

Mountainbikes: Für Damen wie für Herren purer Spaß

Viele Hersteller bieten Mountainbike-Modelle an, die speziell auf die weibliche Anatomie zugeschnitten sind. Sattel, Lenker und Griffe sind entsprechend angepasst und die Federung auf das im Schnitt geringere Körpergewicht abgestimmt. Wenn sich eine Frau aber nun mal auf einem bestimmten Mountainbike für Herren am wohlsten fühlt, kann sie dieses ebenso bedenkenlos kaufen. Einzelne Komponenten wie der Sattel lassen sich im Zweifel nachträglich austauschen.

Ein Mountainbike online kaufen bei BIKE24

Im BIKE24-Shop findest du ein breites Sortiment verschiedenster Mountainbikes für jeden Einsatzzweck. Zuvor solltest du allerdings die richtige Rahmengröße ermitteln. Die ist für eine gesunde Sitzposition und für das optimale Fahrverhalten des MTBs wichtig. Um die Fahrradmontage musst du dir dagegen keine Gedanken machen: Wir montieren alle Räder vor dem Transport vor, sodass du lediglich kleinere Handgriffe tätigen musst, um dein in unserem Shop bestelltes MTB zu Hause fahrbereit zu machen. Bei allen Fragen zu Rahmengröße, Montage oder sonstigen Dingen rund ums Mountainbike ist der BIKE24-Kundenservice gerne für dich da.

Nutzen Sie die folgenden Produkt-Eigenschaften um die gefundenen Produkte einzuschränken.

Klicken Sie anschließend auf Filter anwenden um die Auswahl zu filtern.

  
  • Aktivität
  • Material
  • Einsatzbereich
  • Laufradgröße
  • Federweg Gabel
  • Hinterbausystem
  • Dropper Post
  • Anzahl der Kettenblätter
  • Art der Bremse
  • Schaltbetätigung
  • Schaltung
  • Schaltgruppe
  • Geschlecht
  • Kurbellänge
  • Jungen / Mädchen