Mehr als 800 Marken
Kostenfreie und einfache Retoure
800.000 aktive Kunden

Kabelschlösser – Die praktische Sicherheitslösung für dein Fahrrad

Geringes Gewicht und eine hohe Flexibilität – es sind diese Eigenschaften, die das Kabelschloss bei vielen Radfahrerinnen und Radfahrern so beliebt machen. Auf dieser Seite erklären wir dir, was die Vor- und Nachteile von Kabelschlössern sind. Außerdem erfährst du hier, was du beim Kauf deines neuen Kabelschlosses unbedingt beachten solltest. Weiterlesen

Kabelschloss Fahrrad – Was ist ein Kabelschloss und wie funktioniert es?

Wenn der Name Programm ist – bei kaum einem Fahrradschloss ist dieser Spruch treffender als beim Kabelschloss. Bei diesem Schließhelfer handelt es sich nämlich um ein (meist) mit Kunststoff ummanteltes Metallkabel, das mit einem integrierten Schloss ausgestattet ist. Die Ummantelung dient dazu, den Metallkern vor Korrosion zu schützen. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass das Fahrrad vor Kratzspuren durch das stählerne Innenleben des Kabelschlosses geschützt ist. Seine besondere Konstruktion macht das Kabelschloss dabei besonders leicht. Außerdem ist es sehr flexibel, wenn es um seine Einsatzmöglichkeiten geht. Zusammengerollt braucht das Schloss nämlich nur sehr wenig Platz und kann in vielen Fällen während der Fahrt sogar ganz problemlos am Rahmen befestigt werden. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass Kabelschlösser für viele Radfahrerinnen und Radfahrer die ideale Lösung für unterwegs sind.

Fahrrad Kabelschloss – Welche Arten von Kabelschlössern gibt es?

Kabelschlösser gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Manche verfügen über ein eher kürzeres und dünneres Kabel und sind besonders leicht gestaltet. Andere wiederum sind deutlich robuster gebaut, um ein möglichst hohes Sicherheitsniveau zu erreichen. Neben der Dicke des Metallkabels unterscheiden sich die verschiedenen Modelle zudem durch ihren Schließmechanismus. Die meisten Kabelschlösser sind so mit einem klassischen Schloss mit Schlüssel ausgestattet. Es gibt auf dem Markt aber auch zahlreiche Versionen mit einer Zahlensperre. Fahrrad-Kabelschlösser mit einem solchen Schlossmechanismus sind in der Regel etwas teurer als ihre klassischen Pendants. Dafür ist die Handhabung aber meist deutlich komfortabler und auch das Auf- und Abmachen des Kabelschlosses geht in der Regel deutlich schneller vonstatten. Bei BIKE24 findest du eine große Auswahl an Kabelschlössern – und dementsprechend Schlösser mit beiden Schließmechanismen.

Wie sicher sind Kabelschlösser?

Die Sicherheit eines Kabelschlosses hängt vom jeweiligen Modell ab. Prinzipiell gilt aber, dass du ein Fahrrad-Kabelschloss als Basisschutz sehen solltest. Denn im Vergleich zu einem massiven Bügelschloss kann ein Kabelschloss dir nicht das gleiche Sicherheitsniveau bieten. Dass viele Radfahrerinnen und Radfahrer dennoch zum Kabelschloss – im Übrigen oftmals auch Spiralschloss genannt – greifen, liegt an seiner Handlichkeit und seinem geringen Gewicht. Wir empfehlen das Kabelschloss deshalb nur für eine geringe Abstelldauer und weniger hochwertige Fahrräder. Wenn du dein Fahrrad in der Großstadt über Nacht draußen abschließen möchtest, solltest du unbedingt zu einer massiveren Schließlösungen greifen.

Die Vorteile von Kabelschlössern auf einen Blick

  • Kabelschlösser sind sehr leicht und kompakt.
  • Kabelschlösser bieten eine hohe Flexibilität bei der Befestigung.
  • Kabelschlösser können ganz einfach am Rad befestigt und während der Fahrt am Rahmen transportiert werden.
  • Kabelschlösser sind in den unterschiedlichsten Varianten, Farben und Sicherheitsstufen erhältlich.
  • Kabelschlösser sind preislich oftmals attraktiver als massivere Schließlösungen.

Die Nachteile von Kabelschlössern auf einen Blick

  • Kabelschlösser sind nicht so stabil wie andere Schließmethoden und daher nur für den alltäglichen Gebrauch geeignet.
  • Kabelschlösser können (je nach Modell) leichter als massivere Schlösser geknackt werden.
  • Bei längerer Parkdauer ist die Kombination mit einem anderen Fahrradschloss-Typ zu empfehlen.