Mehr als 800 Marken
30 Tage Rückgaberecht
800.000 aktive Kunden
Filter

Gravel Bikes – Alles, was du zu den vielseitigen Schotterflitzern wissen musst!

Wo für andere Radfahrer die befestigten Straßen enden, fangen für dich Spaß und Abenteuer erst richtig an. Mit einem Gravel Bike bist du von Frühling bis Herbst überall schnell und dennoch flexibel unterwegs. Aktuelle Modelle überzeugen ganzjährig im moderaten Gelände und mutieren auf der Straße problemlos zum Gravel Rennrad. Ob du ein Gravel Fahrrad für sportliche After-Work-Runden oder ein Gravel Bike mit Gepäckträger für maximale Flexibilität im Alltag kaufen willst, bei uns wirst du fündig! Weiterlesen

Sortieren nach Beliebtheit

Gravel Bikes – die Themen:

Graveln – mehr als nur ein Trend aus Übersee

Seinen Ursprung hat das Gravel-Konzept in den USA. Dort gibt es im Vergleich zu Europa weniger asphaltierte und ruhige Straßen und andererseits ist der Wunsch sich noch freier auf zwei Rädern bewegen zu können größer geworden. Die Erfinder wollten in der Lage sein, die Welt auch jenseits glatter Fahrbahnen zu erkunden, weit weg vom Straßenverkehr. Das Gravel Bike war die Lösung und Basis einer ganz besonderen Zweiradkultur. Entdecke jetzt, was ein Gravel Fahrrad auszeichnet und warum die schicken Allrounder mittlerweile immer öfter erste Wahl vor anderen Fahrrädern wie MTB und Rennrad sind.

Was ist ein Gravel Bike?

Ein Gravel Bike ist ein spezielles Rennrad, das durch seinen Aufbau und seine Ausstattung auch abseits asphaltierter Straßen gut fahrbar ist. Dafür können Gravel Fahrräder relativ breite Reifen aufnehmen (beispielsweise 40 mm). Die meisten Modelle sind mit besonders leicht rollenden 28" Laufrädern ausgestattet und nur in seltenen Fällen kommen die wendigeren 27,5-Zoll-Laufräder (650B) zum Einsatz. Weiterhin sind Gravel Bikes auf hohen Fahrkomfort ausgelegt, weshalb die Sattelüberhöhung merklich geringer ausfällt. Speziell geformte Gravellenker mit besonders niedrigem Drop und Reach sowie die ausgestellten Lenkerenden, sogenannte "Flared Drops" leisten ihr Übriges. Für mehrtägige Bikepacking-Touren verfügen die Mehrheit an Gravel Bikes über besonders viele Befestigungspunkte für Gepäcktaschen, Gepäckträger und Schutzbleche. Und damit du das ganze Zubehör nicht extra nachträglich kaufen musst, hast du neben sportlichen Modellen auch häufig die Wahl ein fertiges Gravel Bike mit Gepäckträger, Lichtanlage und Co. zu fahren.

Antrieb und Bremsen beim Gravel Bike

Während sich der Einfach-Antrieb bei Rennrädern noch nicht durchsetzen konnte, beherrschen Gravel Bikes mit 1x11- oder 1x12-Schaltung den Markt. Dabei vereint auch der Antrieb, wie das Meiste am Gravel Rad, das Beste aus zwei Welten: 11- und 12-fach Kassetten mit bis zu 50-zähnigen Berggängen – fast wie am MTB – für steile Anstiege oder herausfordernde Uphills kombiniert mit fein abgestuften High-Speed-Ritzeln für Action auf der Straße. Mit einem aktuellen Gravelbike kann dir also völlig egal sein, ob es um einen sportlichen After-Work-Ride mit schnellen Tempowechseln oder eine mehrtägige Bikepacking-Tour im Gebirge mit langen gleichmäßigen Anstiegen geht. Dank Übersetzungsbandbreiten von über 500 % und einem geringen Fahrradgewicht bist du bereit für alle Herausforderungen.

Viele moderne Gravel Fahrräder sind vorn mit nur einem Narrow-Wide Kettenblatt ausgestattet. Dieser Aufbau vereinfacht dir angenehm den Schaltvorgang und ist weniger defektanfällig – die Gefahr, sich zu verschalten oder dass die Kette abspringt, sinkt. Auch die Wartung und Einstellung des Umwerfers entfallen.

Hydraulische Scheibenbremsen (Disc Brakes) gehören am Gravel Bike mittlerweile zum Standard. Die speziell für den Einsatzbereich in Sachen Leichtbau und Leistung optimierten Bremsanlagen bieten hohe und genau dosierbare Bremsleistung und ermöglichen auch bei Nässe eine gute Verzögerung. Weiterhin erlauben sie den unproblematischen Einsatz unterschiedlich breiter Reifen und Felgen.

Alu & Carbon für eine bequeme Sitzposition

Moderne Alu oder Carbon Gravel Bikes überzeugen mit geringem Gewicht, großer Belastbarkeit, Steifigkeit im Antritt und hohem Langstreckenkomfort. Dies wird möglich dank einer gezielten Materialauslegung an Gravelrahmen und Gabel sowie modernster Fertigungsverfahren wie Alu-Hydroforming oder Carbon-Preforming und unzähligen Prototypen.

Du schwankst noch, ob du dich für ein Gravel Bike aus Carbon oder Alu entscheiden solltest? Hier die wichtigsten Vor- und Nachteile im Überblick:

Rahmenmaterial Carbon

+ superleicht
+ höchste Steifigkeit und dennoch komfortabel
+ schlanke, aerodynamische Rohrformen
+ einzigartiges Rahmendesigns und Finishs

- mittleres bis oberes Preissegment
- etwas empfindlicher gegen Schläge

Rahmenmaterial Alu

+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ leicht
+ hohe Steifigkeit
+ sehr reaktionsfreudig

- größere Rohrquerschnitte
- weniger Fahrkomfort
- etwas schnellere Materialalterung

Neben der Herstellung ist auch die Rahmengeometrie am Gravel Rad maßgeblich für die Balance aus hohem Komfort, einfachem Handling und guter Leistungsübertragung.
Lenk- und Sitzwinkel sind steiler und die Rahmen im Vergleich zum Rennrad insgesamt kürzer, wodurch die typische Sitzposition auf dem Gravel Bike weniger gestreckt, in vielen Fällen sogar ziemlich aufrecht ausfällt. Gleichzeitig sind die Bikes im Gelände angenehm wendig und solltest du doch mal absteigen müssen, wird auch dies durch die oft abfallenden Oberrohre (Sloping) zum Kinderspiel.

Der Einsatzbereich eines Gravel Bikes

Gravel Fahrräder sind aufgrund ihrer Geometrie komfortabel, was sowohl ausgedehnte mehrtägige Touren als auch tägliche Pendlerfahrten ermöglicht.
Mit einem Gravel Bike bist du dank der breiten Reifen auch auf Waldwegen und Schotterpisten schnell, sicher und bequem unterwegs. Ein auf den Gravel-Einsatz ausgelegtes Bike weist, anders als ein konventionelles Rennrad, Befestigungspunkte für Gepäckträger und Schutzbleche auf.

Was kostet ein Gravel Bike?

Trotz der vielen Vorzüge, die ein Gravel Rad bietet, muss es nicht unbedingt preisintensiver als andere Fahrräder sein. Natürlich gibt es, wie bei Rennrädern und Cyclocross Bikes auch, sehr edle Gravel Bikes, die über eine besonders hochwertige Ausstattung verfügen. Da die Bikes aber vor allem auf Komfort und Zuverlässigkeit ausgelegt sind und bei Rahmen und Komponenten daher nicht jedes Gramm zählt, sind einige Einsteiger Gravel Bikes vergleichsweise erschwinglich. So bestehen sie häufiger aus Aluminium oder Stahl statt aus Carbon und sind nur selten mit einer besonders teuren elektronischen Schaltung ausgestattet, wie man sie an Cyclocrossern und Rennrädern des gehobenen Segments oftmals antrifft.

Ein Gravel Bike günstig online kaufen

Wenn du dir den Traum eines Gravel Rads aus Alu oder Carbon für sportliche Erkundungstouren und ausgedehnte Bikepacking-Touren erfüllen möchtest, bist du bei uns genau richtig! In unserem Onlineshop kannst du ganz bequem von Zuhause aus von den Top-Marken die besten Gravel Bikes kaufen.