Rennradschuhe verschaffen dir entscheidende Vorteile

Sind Alltagsschuhe für die Ausfahrt geeignet? Kann sein. Aber mit speziellen Rennradschuhen können sie trotzdem nicht mithalten. Da die größere Steifigkeit der Sohle eines Rennradschuhs und die Verbindung der Rennradschuhe über Cleats bzw. Pedalplatten mit speziellen Rennrad-Klickpedalen eine bessere Kraftübertragung ermöglichen. Solch eine Bindung, die an den Skisport erinnert, erlaubt es, das Pedal nicht nur zu treten, sondern es auch zu ziehen. So entwickelst du mithilfe deiner Klickschuhe fürs Rennrad einen runderen Tritt und kannst dank einer höheren Kadenz schneller unterwegs sein. » Weiterlesen
Kategorie: Bekleidung & Schuhe
Auswahl: 701 von 701 Artikel
Sortiert nach: Popularität Name Preis Preis





























  • Artikel pro Seite:
  • 30
  • 60

Fahrradschuhe gibt es nicht nur fürs Rennradfahren sondern auch fürs Mountainbiken. Sie haben eine jeweils ganz eigene, auf die Radsportdisziplin zugeschnittene Passform. Der Schuh sollte eng am Fuß sitzen, ohne jedoch unangenehme Reibung, starke Druckgefühle oder gar Schmerzen zu verursachen. Worauf es ebenfalls bei einem Rennradschuh ankommt, sind die Sohlennorm, der Verschluss, das Material und das Gewicht. Je nachdem, wofür genau und wie häufig du die Schuhe einsetzen wirst, führen diese Aspekte dich zum idealen Rennradschuh.

Das gilt es bei der Wahl der passenden Rennradschuhe zu beachten

Bevor du entscheidest, welche Rennradschuhe du kaufen möchtest, solltest du dir über dein eigenes Nutzungsverhalten im Klaren sein. Wer gerade erst mit dem Rennradfahren beginnt, hat andere Ansprüche als ein semiprofessioneller Radrennsportler auf hohem Leistungsniveau. Es ist außerdem wichtig zu wissen, dass sich Rennradschuhe für Damen von Rennradschuhen für Herren unterscheiden. Im Folgenden bekommst du einen Überblick über die wichtigsten Kriterien.

Pedale, Pedalplatten und Sohlennorm müssen zusammenpassen

Die Wahl eines bestimmten Klickpedals wirkt sich auf die Wahl der Sohlennorm deiner Rennradschuhe aus, denn nicht alle Klickpedalsysteme sind mit sämtlichen Sohlennormen kompatibel. Die bekanntesten Systeme für Sohlennormen sind:

  • 3-Loch-System kompatibel mit SPD-SL von Shimano / Kéo von Look
  • 2-Loch-System kompatibel mit Shimano SPD / SPD-R
  • 4-Loch-System von Speedplay

Das am weitesten verbreitete System bei den Klickpedalen ist SPD-SL von Shimano. Als Pionier unter den Klicksystemen gilt hingegen Looks Kéo, und mit dem System von Speedplay kannst du dich auf eine hervorragende Kraftübertragung bei minimalistischem Design freuen. Alternativ steht noch das SPD-Klicksystem (ohne den Zusatz „-SL“) von Shimano zur Wahl, das aber speziell auf den MTB- und Trekking-Bereich ausgerichtet ist. Auch sogenannte Hybrid-Pedale sind verfügbar, bei denen eine Seite eine Verbindung mit dem Rennradschuh ermöglicht und die andere Seite sich mit normalen Schuhen nutzen lässt.

Viele Klickschuhe für das Rennrad sind mit mehreren der genannten Systeme kompatibel. Falls nötig kannst du auch Pedalplatten-Adapter nutzen, um einen Rennradschuh mit einem bestimmten Pedal kompatibel zu machen. Bei allen Klickpedalsystemen kannst du übrigens die sogenannte Auslösehärte selbst einstellen. Das heißt, du legst fest, wie viel Kraft du aufwenden musst, um die Schuhe aus der Bindung „auszuklicken“. Für Anfänger sollte das mit eher wenig Kraftaufwand möglich sein, damit sie in der Eingewöhnungsphase schnell reagieren können.

Sohle und Verschluss bei Rennradschuhen

Die Sohlen von Rennradschuhen bestehen meist aus Carbon oder einer harten Kunststoffmischung. Einige Modelle bieten auch einen Fersenabsatz, der bei Verschleiß ausgewechselt werden kann. Wenn es um die Verschlussart geht, hat jede ihre eigenen Vor- und Nachteile. Jedoch sollte unabhängig davon der Rennradschuh immer fest am Fuß sitzen und der Druck gleichmäßig auf den Fußspann verteilt sein.

Carbon bietet die größtmögliche Steifigkeit bei geringem Gewicht – das ermöglicht dir höchste Effizienz. Allerdings solltest du in Schuhen mit Carbonsohle keine größeren Strecken laufen: Zum einen strapazierst du das Material unnötig, zum anderen ist das Gehen mit den steifen Carbonsohlen nicht sehr angenehm.

Rennradschuhe mit Kunststoffsohlen sind schwerer und weniger steif, dafür jedoch weniger verschleißanfällig und preisgünstiger. Auch das Gehen ist zumindest etwas komfortabler.

Unter den am weitesten verbreiteten Verschlusslösungen für Rennradschuhe finden sich das Boa®-Drehverschluss-System, der Klettverschluss - häufig kombiniert mit einem Ratschenverschluss und die klassische Schnürung. Ist es dir wichtig, den Verschluss während der Fahrt besonders leicht anpassen zu können, solltest du auf das Boa®-System setzen.

Rennradschuhe für den Winter und gute Belüftung im Sommer

Vor allem in der warmen Jahreshälfte sind gut belüftete Rennradschuhe wichtig, damit im Schuh kein Feuchtigkeitsstau entsteht. Luftdurchlässige Obermaterialien ermöglichen die Luftzirkulation. Wasserdichte Überschuhe stellen sicher, dass du auch bei Fahrten durch Sommerregen trockene Füße behältst.

Für niedrige Temperaturen gibt es für das Fahren auf dem Rennrad auch Winterschuhe: Diese sind mit einer wasserdichten Membran (z. B. GORE-TEX®) sowie zusätzlicher Isolierung ausgestattet, sodass deine Füße auch bei kaltem und gegebenenfalls auch bei nassem Wetter nicht nur warm, sondern auch trocken bleiben. Alternativ kannst du im Winter deine Rennradschuhe für den Sommer wetterfester machen, indem du wasser- und winddichte Neopren-Überschuhe darüber trägst. Mit der hochwertigen Radsportbekleidung, die wir dir anbieten, bist du für jeden noch so ungemütlichen Tag gerüstet.

Spezielle Features einiger Rennradschuhe

Auch die ergonomischen Eigenschaften von Rennradschuhen sollten für dich eine Rolle bei der Auswahl spielen. So gibt es Rennradschuhe mit besonders breitem Vorfußbereich. Sie sind dementsprechend für Rennradfahrer mit breiterem Vorfuß angenehmer zu tragen. Rennradschuhe für Damen haben verglichen mit Herren-Rennradschuhen meist eine für die weibliche Fußanatomie optimierte Passform und sind häufig in kleineren Schuhgrößen ab ca. Größe 36 erhältlich. Einige Modelle der Marke Sidi bieten die Möglichkeit, mithilfe eines Drehknopfes den Fersenbereich des Schuhs noch besser an den eigenen Fuß anzupassen.

Für mehr Sicherheit kannst du Rennradschuhe mit fluoreszierenden Obermaterialien oder speziellen Applikationen wählen, die dich im Dunkeln für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar.

Die besten Rennradschuhe hier online kaufen

Im BIKE24 Onlineshop findest du eine große Auswahl an Rennradschuhen. Falls du beim Anprobieren zu Hause feststellst, dass dir ein Modell nicht passt oder nicht gefällt, sendest du es ganz unkompliziert an uns zurück. Bei allen Fragen rund um Schuhe, Bekleidung oder Rennradtechnik selbst steht dir natürlich unser Kundenservice immer zur Seite.

Nutzen Sie die folgenden Produkt-Eigenschaften um die gefundenen Produkte einzuschränken.

Klicken Sie anschließend auf Filter anwenden um die Auswahl zu filtern.

Erwachsene (EU)
Kinder (EU)
Damen (UK)
Herren (UK)
Kinder (UK)
Damen (US)
Herren (US)
Kinder (US)
  
  • Aktivität
  • Einsatzbereich
  • Geschlecht
  • Sohlennorm
  • Sohlensteifigkeit
  • Schuhverschluss
  • Schuhe Zubehör
  • Material (Textil)
  • Schuhtyp
  • Schuhe Ausführung
  • Schuhe Einsatzzweck
  • Stütze (Pronation)
  • Schuhdämpfung