Mehr als 800 Marken
30 Tage Rückgaberecht
800.000 aktive Kunden

Fahrradgriffe – So hast du jederzeit alles im Griff

Die Fahrradgriffe sind einer von drei Kontaktpunkten zwischen Mensch und Fahrrad. Geht es nach der Meinung der Sportwissenschaft, sind sie sogar die wichtigste Kontaktstelle. Das kommt nicht von ungefähr, denn am Lenker kontrollierst du nicht nur das Bike selbst, sondern die Lenkzentrale hat auch einen wesentlichen Einfluss auf deine Sitzposition und den Fahrkomfort. Die Auswahl der richtigen Lenkergriffe ist deshalb besonders wichtig. Auf dieser Seite erklären wir dir alles, was du über Fahrradgriffe wissen musst. Weiterlesen

Sortieren nach Beliebtheit

Fahrradgriffe – Darum sind sie beim Radfahren so wichtig

Das Cockpit ist die Steuerzentrale deines Fahrrads oder E-Bikes und die Lenkergriffe sind der Punkt, von dem aus du – buchstäblich – alles im Griff haben musst. Deshalb müssen die Lenkergriffe zur Größe und Form deiner Hände passen. Außerdem muss der Griff fest auf dem Fahrradlenker sitzen und auch bei Nässe griffig bleiben. In Sachen Design muss er zu den anderen Teilen deines Fahrradlenkers passen, wie zum Beispiel zu den Bar Ends (Lenkerhörnchen) sowie zu den Schalt- und Bremshebeln. Ziemlich viele Aufgaben also, die die eigentlich unscheinbaren Lenkergriffe erfüllen müssen. Entsprechend groß ist das Angebot an Fahrradgriffen.

Was zeichnet gute Fahrrad-Griffe aus?

Prinzipiell gibt es vier wichtige Charakteristika, die gute Griffe auszeichnen. Dazu gehören:

  • Passform und Ergonomie: Entscheidend ist, dass die Lenkergriffe perfekt zu deinen Händen passen. Dabei solltest du vor allem auf den Durchmesser, also die Dicke der Griffe, achten. Das ist zwar ein Stück weit Geschmackssache, aber als Faustformel gilt: Je größer die Hände, desto dicker sollten Lenkergriffe sein. Neben den komplett runden Fahrradgriffen gibt es auch viele ergonomische Fahrradgriffe. Ergonomisch bedeutet, dass sie speziell geformt sind, damit sie das Handgewölbe optimal unterstützen. Viele Ergo-Griffe bieten auch eine breitere Auflagefläche. Nicht jeder ergonomische Fahrradgriff passt in jede Hand. Du solltest also ein paar verschiedene Modelle in die Hand nehmen und schauen, welche dir passen.
  • Halt und Griffigkeit: Lenkergriffe müssen doppelt Halt bieten. Einerseits muss der Griff fest auf dem Fahrradlenker sitzen, ohne sich zu verdrehen. Andererseits müssen sie deinen Händen festen, rutschfreien Halt bieten – auch bei Nässe. Für den sicheren Halt am Lenker sitzen gute Fahrradgriffe sehr stramm und lassen sich daher nur mit Kraftaufwand montieren. Oder du entscheidest dich für sogenannte Schraubgriffe (Lock-On) – mehr dazu weiter unten.
  • Material: Für den sicheren Halt deiner Hände ist besonders das Material der Lenkergriffe verantwortlich. Erfahre dazu mehr unter: Lenkergriffe Fahrrad – Welche Materialien gibt es? 
    Platz am Cockpit: Der Durchmesser von Fahrradgriffen und Lenkern ist genormt, es passt also jeder Fahrradgriff auf jeden Lenker. Wenn du neue Fahrrad-Griffe kaufst, solltest du auch auf ihre Breite achten, damit neben den Griffen auch alle Hebel genug Platz haben und gut erreichbar bleiben. Falls du neben den Griffen noch Barends montiert hast oder Drehschaltgriffe nutzt, brauchst du schmalere Lenkergriffe.
  • Zusatzfunktionen: Neben dem klassischen, aufgesteckten Fahrradgriff gibt es – wie erwähnt – Schraubgriffe. Zudem gibt es für die Verbesserung des Griff-Komforts ergonomische Lenkergriffe. Außerdem bieten manche Firmen auch Lenkergriffe mit integrierten Barends (Lenkerhörnchen) an. Letztere oft in Kombination mit einer ergonomischen Form.

Lenkergriffe Fahrrad – Welche Materialien gibt es?

Wie bereits erwähnt, sorgt das Material für den sicheren Halt deiner Hände. Die häufigsten Materialien, die am Fahrradgriff vorkommen, sind Kunststoff, Moosgummi, Kork und Leder.

  • Fahrradgriffe aus Kunststoff: Fahrradgriffe sind in der Regel aus speziellen Gummimischungen gefertigt. Diese vereinen rutschfesten Halt, gute Dämpfung, Griffkomfort und Haltbarkeit. Das Material der Wahl für MTB-Griffe.
  • Fahrradgriffe aus Moosgummi: Lenkergriffe aus Moosgummi sind leicht, etwas weicher und daher komfortabler. Sie können aber eher zum Verrutschen neigen und sind meist nicht ganz so haltbar wie spezielle Gummimischungen.
  • Fahrradgriffe aus Kork: Griffe aus Kork oder mit Kork-Anteil verbessern den Griffkomfort. Kork wird aber bei Nässe etwas rutschig und ist weniger haltbar. Daher ist Kork gerade für Mountainbikes weniger geeignet als für andere Fahrräder und E-Bikes.
  • Fahrradgriffe aus Leder: Ähnliches wie für Kork gilt für Ledergriffe: Sie greifen sich angenehm, sind aber etwas empfindlicher. Und bei Nässe saugen sie sich voll. Demnach sind sie gut für Trekking, Touren und Stadt geeignet, nicht aber fürs Mountainbike.
  • Fahrradgriffe aus verschiedenen Materialien: Diese Griffe bieten nicht nur eine bessere Dämpfung, sondern sind oft auch langlebiger als herkömmliche Griffe. Mittels integrierter Gel- oder Korkdämpfung machen sie deine Fahrt meistens noch komfortabler.

Marktüberblick – Welche Griffe gibts für welche Fahrrad?

Mit einer oder zwei Klemmschellen lassen sich sogenannte Schraubgriffe einfacher montieren als nur aufgesteckte Lenkergriffe. Und sie sitzen garantiert fest – auch bei Nässe. Darum empfehlen sie sich vor allem für Mountainbikes, sind aber auch an jedem anderen Fahrrad oder E-Bike eine sehr gute Wahl.

Wenn du Probleme mit tauben oder eingeschlafenen Fingern oder Händen oder Druckstellen daran hast, dann solltest du ergonomische Fahrradgriffe ausprobieren. Die stützen das Handgewölbe und sind an die Form der Hände besonders gut angepasst.
Zwei Tipps: Bei Problemen mit deinen Händen solltest du nicht nur über die Griffe am Fahrrad, sondern auch über passende Fahrradhandschuhe nachdenken. Und für mehr Komfort sorgt auch die Möglichkeit, die Griffposition öfters zu wechseln. Das funktioniert am besten mit zusätzlich montierten Barends.

Wenn du eine Schaltung mit Drehgriffen verwendest, dann gibt es dazu passende, etwas kürzere Lenkergriffe – meist vom Hersteller der Drehgriffe wie etwa SRAM.

Im Übrigen lassen sich Lenkergriffe auch nach dem Einsatzzweck unterscheiden. So gibt es bei uns extra Kategorien für BMX-Lenkergriffe oder Mountainbike-Griffe.

In seltenen Fällen kann auch ein Lenkerband, wie es bei Rennrädern oder Fahrrädern mit Drop-Bar verwendet wird, eine Alternative zum Fahrradgriff sein.

Fahrradgriffe online kaufen – Zusammenfassung

Bevor du dir einen neuen Lenkergriff kaufst, solltest du überlegen, ob deine jetzigen Griffe zu dir und deinen Bedürfnissen passen. Wie gut liegen sie in der Hand? Hast du guten Halt? Oder möchtest du mal etwas komplett anderes als schwarze Einheitsgriffe aus Gummi ausprobieren. Diese Fragen solltest du dir auf jeden Fall stellen. Denn die Antworten auf diese Fragen entscheiden darüber, ob du die gleichen oder ähnliche Griffe kaufen oder dich nach einer neuen Alternative umsehen solltest. Schau dich in unserem Sortiment um - wir führen eine große Auswahl an verschiedenen Fahrradgriffen von Marken wie ESI, Ergon, Ritchey, SRAM mit unterschiedlichen Durchmessern, Formen und Materialien.